Ihr Küchen-Ratgeber

Bei größeren Anschaffungen wie einer Küche sollten Sie aufmerksam zu Tat schreiten und keinesfalls voreilige Entscheidungen treffen. Ehe Sie überhaupt an den Kauf denken und sich im Küchenstudio oder im Internet umsehen, sollten Sie die Räumlichkeit ausmessen und Ihre Traumküche planen. Sie ersparen sich so Enttäuschungen, die automatisch eintreten, wenn Sie zuerst über die Gestaltung nachdenken und sich in eine Küche „verlieben“, die im Endeffekt nicht in die Räumlichkeit passt und daher nicht gewählt werden kann.

Küchenplanung: vom Aufmaß bis zur Gestaltung und Raumaufteilung

In kleinen Küchen sind Sie bezüglich der Raumaufteilung begrenzt und können oftmals nur eine Küchenzeile wählen. Dennoch sollten Sie professionell Aufmaß nehmen und gerade in einer schlauchförmigen Küche nicht nur die Länge, sondern auch die maximale Tiefe der Stellfläche beachten. Legen Sie niemals Wasser über Strom und planen die Anordnung der Geräte anhand der vorhandenen Anschlüsse in der Küche.
 
Nun können Sie sich für einen Stil entscheiden und überlegen, ob Sie eine moderne, eine ländlich rustikale, eine industrielle, futuristische oder eine außergewöhnliche Designerküche bevorzugen. Des Weiteren stehen Sie nun an dem Punkt, wo Sie sich zwischen einer Zeile oder Doppelzeile, einer Eckküche oder einer Küche mit Mittelblock entscheiden müssen. Soll es ein offener Küchen-Essbereich werden, kalkulieren Sie den Esstisch und die Stühle in die Planung ein.

Küchenratgeber Budget: sparen Sie nicht an der Küchenausstattung!

Sie möchten nicht mehr als nötig bezahlen, was durchaus verständlich und realisierbar ist. In unserem Ratgeber möchten wir Sie aber dringend darauf hinweisen, dass Sie besser an Möbeln und nicht an der Ausstattung sparen. Hochwertige elektrische Geräte sind in der Anschaffung zwar hochpreisiger, im Energieverbrauch und damit in den konstanten Betriebskosten aber günstiger. Am Ende sparen Sie durch den marginalen Stromverbrauch und haben dabei einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und der Schonung Ihres Geldbeutels geleistet.

Setzen Sie sich einen Höchstpreis, den Sie nicht überschreiten und der für Sie als maximalste Zielvorgabe gilt. Ansonsten verlieren Sie sich auf der Suche in Angeboten, die mal 30, mal 300 oder 500 Euro über Ihrem Budget liegen und einen finanziellen Engpass begünstigen können. Auch im Zuge einer Finanzierung sollten Sie mit Bedacht entscheiden und die Raten sowie die Laufzeit gering halten. Wer sein Budget beim Finanzieren überschätzt, kann mit der Tilgung der Verbindlichkeiten schnell in Schwierigkeiten geraten.

Vergleichen und Verhandeln

Preis- und Leistungsvergleiche, sowie Ihr Verhandlungsgeschick sind effektive Helfer beim Küchenkauf. Daher möchten wir dieses Thema im Ratgeber für den Küchenkauf auch noch einmal kurz aufgreifen. Fragen Sie nach Vergünstigungen und handeln Rabatte aus, durch die Ihre Traumküche entweder günstiger, oder aber ohne Aufpreis hochwertiger ausgestattet wird. Preisvergleiche und die Nutzung von Rabatten sind sowohl im Offline- wie im Online Geschäft gleichermaßen möglich. Auch Ausstellungsküchen sollten Sie nicht gänzlich ausschließen, da Sie hier bis zu 50% des Originalpreises einsparen können. Mit ein wenig Glück und einer ausgiebigen Suche finden Sie eine Musterküche, die wie für Sie gemacht und für Ihren Raum designt scheint und sichern sich ein absolutes Schnäppchen.