Die Küche in U-Form

Das Stauraum-Wunder

Von allen Küchenformen bietet die Küche in U-Form in der Regel am meisten Stauraum und Stellfläche. Sie ist daher für all jene sehr gute geeignet, die ihre Küche intensiv nutzen und viel Geschirr und Ausstattung unterzubringen haben.

Eine U-Küche ist die optimale Küche für Großfamilien und Viel-Kocher, bietet sich jedoch nur an, wenn im Küchenraum ausreichend Platz vorhanden ist, um die drei U-förmig angeordneten Zeilen platzieren und sich dann bei der Nutzung der Küche noch entsprechend frei bewegen zu können. Zwischen den beiden gegenüberliegenden Möbelzeilen sollte ein Mindestabstand von 1 Meter eingehalten werden.
 
Größter Vorteil der U-Küche ist die außerordentlich große Stellfläche in Kombination mit viel Stauraum. Wie bei der L-Küche sollte auf tote Ecken verzichtet werden und dafür entsprechend Eckschränke eingeplant werden. Nachteilig kann sich die Nutzung von 3 von 4 Wänden auswirken, da dies die Essplatzintegration in der Regel schwierig macht. Außerdem sollten Sie, anders als bei den anderen Küchenformen, bei der U.Form sparsam mit Hoch- und Hängeschränken umgehen, da diese schnell zu wuchtig wirken, den Raum eng erscheinen lassen und man sich dadurch leicht „erschlagen“ fühlt. Es empfiehlt sich daher zum Beispiel, ausschließlich die Ecken mit geräumigen Hängeschränken auszurüsten, während der Rest der Küche im oberen Bereich eher offen gestaltet wird.

Stauraum auch im 90° Winkel durch Eckschranklösungen

Unter den verschiedenen Küchenformen ist die U-Küche diejenige, die am besten für den Wohn- und Essbereich abgetrennte Küchenkonzepte geeignet ist. Sie gewährleistet maximale Funktionalität und eine optimale Raumausnutzung. Dies hat jedoch auch seinen Preis.

Budget für eine U-Küche

Für eine U-Küche mit hochwertiger E-Geräte-Ausstattung sollten Sie daher ein Budget von mindestens 4.000 bis 5.000 Euro einplanen.